Corvus Corax

Corvus Corax und das neue Album "Sverker"

Corvus Corax - "Sverker"
Das neue Album "Sverker"

Die Geschichte von CORVUS CORAX ist eine bewegte: Als die Band 1989 von Wim und Castus als Duo während der Flucht aus der ehemaligen DDR auf der Straße gegründet wurde, zeigte sich schnell, dass diese Band mehr bedeuten würde, als bloßer Broterwerb auf den Marktplätzen und Burgen Europas.

Als Innovatoren des Verständnisses mittelalterlicher Musik und Wegbereiter für eine florierende Szene schufen Sie ein Bild von den Spielleuten längst vergangener Zeiten, an dem sich heute unzählige etablierte und jüngere Gruppen der Szene orientieren.

Stillstand war CORVUS CORAX dabei jedoch stets ein Dorn im Auge, weshalb sie mit ihrer Vision stets einen Schritt weiter gingen: durch stete Erneuerung im Instrumentarium, wie den von Instrumentenbauer Wim speziell entwickelten Dudelsäcken oder der "Organistrum" genannten größten Drehleier der Welt, das Mammutprojekt Cantus Buranus, das eine Brücke zwischen Klassik und Mittelalter schlägt, und nicht zuletzt durch die unermüdliche Suche nach frischen Quellen für ihre Musik in Bibliotheken und auf Reisen.

Bis nach Indien und China führte diese Suche bisher, im Kern jedoch finden sich die Einflüsse von CORVUS CORAX bislang in Mittel- und Westeuropa, zwischen Frankreich und dem Balkan.

Nach nunmehr 22 Jahren ist es an der Zeit, den Blick in eine neue Richtung schweifen zu lassen, und so wenden sich CORVUS CORAX auf ihrem neuen Album "Sverker" nach Norden: die alten Völker der Wikinger und Kelten, welche längst zur Legende verblasst sind, bilden den kulturellen Rahmen, der nun vertont werden soll.

Corvus Corax
Corvus Corax
Corvus Corax
Corvus Corax

Corvus Corax
Frau Doro Peters
Greifswalder Str. 9
10405 Berlin
Tel. 03042021519
Fax 03042021523
corvuscoraxcb-gbr.de
www.corvuscorax.de

Nach oben

Weitere Informationen über das Mittelalter:
pornbbs.info pornbbs.org 123porn.me