Magisterium

Überschrift

Magisterium

Schule für europäische historische Kampfkünste

 

Fechtschule Peter Koza

 

Magisterium ist eine Schule für die historischen europäischen Kampfkünste. Magisterium Deutschland ist der offizielle Vertreter dieser Organisation in der Bundesrepublik Deutschland. Gegründet wurde die Schule von Peter Koza in der ehemaligen Tschechoslowakei.

 

Derzeit existiert die Schule in der Slowakei, der Tschechei und Deutschland. Der Schwerpunkt von Magisterium liegt auf der Fechtkunst des 14.-17. Jahrhunderts. Diese Fechtkunst unterscheidet sich von der heute ausgeübten sportlichen Variante des Fechtens ganz erheblich. Die ursprünglichen letalen Ziele und Techniken werden ebenso unterrichtet wie Tempo und Timing, Strategie und Taktik. In dieser Form können sich die europäischen Kampfküste durchaus mit den asiatischen messen.

 

Die zahlreichen überlieferten Fechtbücher aus dem 13-17. Jhd. sind neben den praktischen Erfahrungen die Quelle unseres Wissens. Ständig werden diese Bücher neu bewertet und die Ergebnisse im praktischen Fechttraining umgesetzt. Wir unterscheiden die Schulen (Stile) nach den hauptsächlich verwendeten Waffen und benennen sie nach der vornehmlicher Herkunft der historischen Fechtmeister mit diesen Waffen, wie folgt:

 

 

SchuleHauptwaffen
Deutsche Schule 13.-16. Jhd.(Schwert, Schild, Dussack, Anderthalbhänder, Bihänder, Stangenwaffen, Dolch)
Italienische Schule 16.-17. Jhd. (Italienischer-Degen, Linkhand, Mantel, Faustschild)
Spanische Schule 16.-17. Jhd.(Spanischer-Degen, Linkhand, Mantel, Faustschild)
Französische Schule 17-18.Jhd.

(Französischer-Degen, Linkhand)

 

Geübt wird streng diszipliniert mit Holz- und Stahlwaffen. Neben dem Vermitteln der klassischen Kampfkunst mit verschiedenen Waffen und waffenlosen Disziplinen (Ringen) wird auch dem Showfechten und dem Schauspiel Platz eingeräumt.

 

Traditionelle Techniken werden für diesen Zweck durch ein Ersatzziel entschärft und können so auch gefahrlos auf der Bühne und im Film eingesetzt werden.

Oberhaupt und Meister der Schule Magisterium ist Peter Koza.

In seiner Abwesenheit wird der Unterricht von fortgeschrittenen Gesellen oder Untermeistern der jeweiligen Schule geleitet. Die Schüler der Fechtschule Magisterium kommen aus der gesamten Bundesrepublik Deutschland und werden in regelmäßigen Seminaren und Lehrgängen geschult. Unsere Schwerpunkte liegen jedoch in Bremen und Karlsruhe. An diesen Orten ist auch ein regelmäßiges wöchentliches Training möglich.

Schulen in Deutschland mit regelmäßigem Unterricht:

Bremen:

Dienstags 17.30 -19.30 Uhr (Anfänger)

Dienstags 19.30 - 21.30 Uhr (Fortgeschrittene)

Seminarleiter: Ralf Gutzeit

Telefon: 0171/28 91 114 oder 0421/58 55 88

 

Vechta:

Jeden Dienstag 18.00 - 21.00 Uhr

Seminarleiter: Günther Belis / Asmus Teller

Telefon:0421/96 05 865

eMail: BelisNordlichtaol.com

 

Hannover:

Monatliche Wochenendseminare

Seminarleiter: Asmus Teller

eMail: teletellerweb.de

 

Berlin-Brandenburg:

Regelmäßige Seminare

Seminarleiter: Mirek Kuhn

Ansprechpartner: Holger Herzog

eMail: magisteriumtalhoffer.de

 

Karlsruhe/Pforzheim:

Montags 19.30 - 21.00 Uhr - KA(Fortgeschrittene)

Dienstags 20.15 - 21.45 Uhr - KA(Anfänger)

Mittwochs 18.00 - 19.30 Uhr + 19.30 -21.00 Uhr - PF(Gemischt)

Donnerstags 19.30 - 21.30 Uhr -KA(Gemischt)

Seminarleiter: Sven Baumgarten / Pascal Schmidt

Telefon: 0721/94 544 95

 

Heilbronn:

Dienstags 20.00 -22.00 Uhr

Seminarleiter: Reiner Kern / Philipp Sauter

Inhalt: Deutsche Schule

Ansprechpartner: Reiner Kern

Telefon:07132 / 990269

 

Magisterium Deutschland

Sven Baumgarten

Vierordtstr.18

76228 Karlsruhe

eMail: infomagisterium.de

Internet: www.magisterium.de

 

Magisterium Tschechei

Magisterium Office

Telefon: +420 777 271 852

eMail: infomagisterium.cz

Internet: www.magisterium.cz

 

Nach oben

Weitere Informationen über das Mittelalter: