Detailansicht News

Maximilian Ritterspiele in Horb

Ritterspektakel vor historischer Kulisse, 7. bis 19. Juni 2011, Horb am Neckar

Wer am dritten Juniwochenende durch Horb am Neckar schlendert, mag seinen Augen nicht trauen: Ritter in prächtigen Rüstungen, Frauen in aufwändig bestickten Gewändern, Gaukler, Feuerspucker, Musiker und eine Heerschar mittelalterlicher Marktleute bevölkern da die Altstadt. Bis zu 50.000 Besucher kommen jedes Jahr zu den Horber Ritterspielen, um eines der größten mittelalterlichen Schauspiele Europas zu bestaunen. Die 15. Auflage der Ritterspiele findet vom 17. bis 19. Juni 2011 statt.

Hinter dem bunten Treiben, das Horb für ein Wochenende zurück ins Mittelalter versetzt, steckt eine 500 Jahre alte Legende: Im Jahr 1498 besiegelte König Maximilian, später deutscher Kaiser, vor dem Horber Rathaus den Thronfolgevertrag. Er entmachtete den unfähigen Herzog Eberhardt und ließ Süddeutschland in den Folgejahren wirtschaftlich aufblühen - aus heutiger Sicht der Beginn einer Demokratisierung. Und ein guter Grund, mit einem Fest an diese historische Begebenheit zu erinnern.

Und so windet sich am Wochenende der Horber Ritterspiele einer der größten historischen Märkte Europas durch die Gassen und Sträßchen der Innenstadt, verführt mit „Schlemmereyen“, lockt mit allerlei handgefertigten Waren, betört die Ohren mit Musik und belustigt mit Darbietungen der Marktleute. Über 200 Marktbeschicker bieten den Besuchern alles, was das Herz begehrt: Töpferer, Kunstschlosser, Waffenschmiede, Schmuckhersteller, Seifensieder, Kalligraphen, Kartenleger, eine Filzerei, Glasmaler, Laternenmacher, Holzschnitzer, Elixierhändler, Lederflechter und viele mehr.

Neu ist in diesem Jahr das große Ritter- und Gauklerspektakel. Da die Turnierwiese aufgrund der parallel stattfindenden Gartenschau „Neckarblühen“ nicht wie gewohnt für das Ritterturnier zu Pferd zur Verfügung steht, verlagern die Ritter ihre Show kurzerhand in die Horber Innenstadt. Einziger Wermutstropfen: Die geharnischten Rösser sind in diesem Jahr ausnahmsweise nicht mit von der Partie. Dafür werden sich zahlreiche Stuntgruppen auf den Straßen und Plätzen ritterlich duellieren und wer nicht aufpasst, wird ohne lange Umschweife in die Show mit einbezogen. Zum bunten Volk der Horber Ritterspiele 2011 gehören außerdem Fanfarenzüge und Trommler, Gaukler, Artisten, mittelalterliche Musikgruppen, Feuerspucker, Stelzenläufer und das Lagerleben. Und nicht zuletzt gibt es im Burggarten von Horb wieder ein großes Programm für kleine Ritter-Fans.

Die Eintrittspreise der Ritterspiele 2011 passen sich den durch die Gartenschau veränderten Rahmenbedingungen an: Jugendliche und Erwachsene ab 12 Jahre zahlen nur 8,00 Euro, Kinder zwischen 6 und 11 Jahren zahlen 2,00 Euro Eintritt. Für gewandete kosten die Ritterspiele 5,00 Euro.


<- Zurück zu: Aktuelles

Weitere Informationen über das Mittelalter:
Sie sind hier: Aktuelles
freshxxx.info newestxxx.pro newestxxx.info