Detailansicht News

Ritterspektakel vor historischer Kulisse

Maximilian Ritterspiele Horb vom 14. bis 16. Juni 2013

Im Jahr 1498 wird Horb am Neckar Schauplatz eines Ereignisses, das in die

Geschichte eingeht. König Maximilian, später Kaiser des Heiligen Römischen Reiches,

besiegelt vor dem Horber Rathaus den Thronfolgevertrag für Württemberg, entmachtet

den inkompetenten Herzog Eberhard und stößt damit die Demokratisierung im Land

an. Ein historisches Ereignis, das Horb jedes Jahr im Juni mit einem ordentlichen

Spektakel feiert: Den Maximilian Ritterspielen Horb, einer der größten Mittelalter-

Veranstaltungen Europas.

 

Und so herrscht in dem Neckarstädtchen mit der imposanten historischen Kulisse am

dritten Juni-Wochenende traditionell Ausnahmezustand. Rund 40.000 Besucher aus

ganz Baden-Württemberg kommen alljährlich nach Horb, um Ritterturniere, Gaukler

und Spielleute, den herrlichen Mittelalter-Markt, Festumzüge, Lagerleben,

Tavernenspiele und die besondere Atmosphäre der Maximilian Ritterspiele zu erleben.

Hier treffen Musikanten auf Marktleute, Fanfarenzüge auf Feuerspucker und stolze

Ritter in Rüstung auf prächtig gewandete Edelfräulein – ein Schauspiel, dass man

mindestens einmal miterlebt haben muss.

 

Furchtlose Recken auf schnaubenden Rössern

Da König Maximilian selbst ein begnadeter Reiter und glühender Anhänger von

Ritterturnieren war, steht auch bei den 17. Horber Ritterspielen vom 14. bis 16. Juni

2013 der Turnierplatz im Mittelpunkt des Geschehens. Insgesamt sechs Ritterturniere

hoch zu Ross werden an den drei Veranstaltungstagen zu sehen sein, dazu noch

weitere unterhaltsame Darbietungen wie zum Beispiel Stuntvorführungen,

Schaukämpfe, der Einmarsch der Fanfarenzüge und historische Tänze. Parallel dazu zieht sich der große Mittelaltermarkt durch die Gassen und Straßen der Horber Innenstadt bis hinauf zum Marktplatz. Rund 200 Markt- und Handwerksleute bieten hier ihre Waren feil, unter ihnen Seifensieder, Kalligraphen, Glasmaler, Waffenschmiede, Holzschnitzer, Elixierhändler, Lederflechter und viele mehr. Dazwischen locken Stände mit „Schlemmereyen“ und allerlei Durstlöschern – vom Ritterbier bis zum Met. Zum bunten Volk der Horber Ritterspiele gehören außerdem Gaukler und Spielleute,

Feuerspucker, Stelzenläufer, Fanfarenzüge und Trommler, Artisten, mittelalterliche

Musikgruppen und das Mittelalterlager, das den Besuchern einen authentischen

Einblick in das Leben vor über 500 Jahren gewährt. Und natürlich warten auf die

kleinen Ritter-Fans die Kinderritterspiele im Burggarten.

 

Großer Festumzug zum „Turniergeviert“

Doch auch die historische Bedeutung des Horber Vertrags wird den Besuchern bei den

Ritterspielen jedes Jahr kurzweilig vor Augen geführt: Laienschauspieler stellen die

Vertragsunterzeichnung vor der historischen Stadtkulisse Horbs nach. Anschließend

ziehen Könige und Herzöge, Adels- und Bürgerleute, Tänzer, Gaukler und

Fanfarenzüge in einem eindrucksvollen Festzug durch die Innenstadt zum

„Turniergeviert“, auf dem König Maximilian das Kräftemessen der Ritter abnimmt.

Tickets für die Maximilian Ritterspiele Horb 2013 gibt es ab Frühjahr im Vorverkauf

oder am Veranstaltungswochenende an der Tageskasse.

 

Mehr Info:

www.mittelalter-abc.de/ritterturniere/maximilian-ritterspiele-horb 


<- Zurück zu: Aktuelles

Weitere Informationen über das Mittelalter:
Sie sind hier: Aktuelles
freshxxx.info newestxxx.pro newestxxx.info