Die Epposteiner

Unsere private Gruppe „Die Epposteiner" versucht das lebendige 13. Jahrhundert darzustellen und es handelt sich bei jeder dargestellten Person um ein Rollenspiel.

Durch die Personen, bestehend aus einer Gruppe junger Familien und ledigen, werden etliche alte Handwerke durchgeführt, so wie das Nähen der Gewänder, Metall-, Leder- und Holzarbeiten, Sarwürken, Kochen, Filzen und vieles mehr.

 

Wir besuchen gerne Mittelaltermärkte, nehmen an Ritterlagern teil, veranstalten selbst private Ritterlager und halten uns ab un zu auf unserer "Heimatburg", der Hardenburg, auf. Der Spaß am Mittelalterhobby, der Spaß an unserer Darstellung, am Handwerk und besonders die Gemeinschaft und das Beisammen sein mit wahren Freunden sind uns sehr wichtig.

Die Personen, die einen Hospitaliter o.ä. darstellen, sind keine Mitglieder der heutigen Orden. Es geht rein darum, die Lobhafte, ehrhafte Geschichte und die Lebensweise dieser Orden in einem (fast) geschichtlichem Rollenspiel darzustellen.

Wir versuchen somit den Besuchern unseres Lagers, die interessante Geschichte der Menschen aus früherer Zeit ein wenig näher zu bringen und zu zeigen, dass es im Mittelalter nicht nur Ritter gegeben hat und dass Mittelalter nicht nur aus Kampf bestand.

Einige aus unserer Gruppe sind Aktive oder Passive Mitglieder der Malteser Unfallhilfe e.V.

 

 

Unsere "kleine Geschichte"

 

Wir stellen einen Teil der Burgmannschaft dar, eine Gruppe, die sich auf der Reise vom heiligen Land in ihre Heimat befindet. Dort besuchten wir die Familie von Raffael und nachdem Mark den Hospitalitern beigetreten ist, brachten wir ihnen einige wichtige Dinge aus der Heimat mit in die Spitale. Von der Reise bringen wir nun auch einige Utensilien mit, die wir dort kauften, tauschten oder geschenkt bekamen. Auf unseren Reisen begleiten uns desöfteren Pilger, Handwerker und andere Menschen, die in der Ferne ihr Glück suchen. Wir machen uns auch immer mehr Dinge aus Raffael's Heimat zu Nutze.

 

 

 

Hier eine Beschreibung unseres Lagers und des Platzbedarfs

 

Unser Lager besteht aus einem 7m x 7m großen Baldachin, der meist mit zwei Zelten (eines mit 5m x 5m und eines mit 4m x 4m ) den Mittelpunkt bildet, dazu kommen noch zwei Rundzelte mit je 5m Durchmesser.

 

Für unsere Kochstelle benötigen wir aus Sicherheitsgründen 3m x 2m, damit wir genügend Abstand zu den Zelten und brennbarem Material haben. Wir haben somit einen Gesamtplatzbedarf von 190 m² bis 210m², da wir die Zelte mit Seilen abspannen müssen und auch für die Besucher sowie die Teilnehmer der Kinderspiele im Lager noch etwas Platz benötigen.

 

Im Lager zeigen wir zum einen Lagerleben, erklären die Waffen, Kleidung und sonstige Ausrüstung. Wir zeigen verschieden Handwerke, geben unser Wissen über das Mittelalter gerne weiter und zeigen "Arztbehandlungen" in unserem Hospitalzelt. Wenn es der Platz und die Gegebenheiten erlauben, können die Besucher auch mit unserer Wallarmbrust schießen.

Hauptaugenmerk liegt aber darauf, den kleinen Lagebesuchern Spiel und Spaß zu bieten.

 

Wir legen sehr großen Wert auf Sicherheit und somit gehört ein Erste-Hilfe-Kasten, Erste-Hilfe-Ausbildung sowie Feuerlöscher zu unserer Grundausstattung im Lager.

 

Wir haben keine festen „Auftrittszeiten" da unser Lager fast die gesamte Zeit über für Besucher geöffnet ist. Doch haben wir stets ein kleines „Rahmenprogramm" für die Besucher parat. Nur zu den Essenszeiten oder wenn wir an gemeinsamen Marktauftritten usw. teilnehmen ist unser Lager geschlossen.

Markus Müller

Heinrich-Reffert-Straße 18

67227 Frankenthal

Tel: 01 60/8 21 46 14

eMail: markdie-epposteiner.de

Internet: www.die-epposteiner.de

Nach oben

Weitere Informationen über das Mittelalter:
Sie sind hier: Gruppen | Vereine » Die Epposteiner
freshxxx.info newestxxx.pro newestxxx.info UploPorn.com (ul.to) - Download Porn HD K2porn.com (k2s.cc) - Download Free Porn from Keep2Share Download Porno HD from Rapidgator