Komturei des heiligen Pantaleon zu Horrenberg

Um unsere dargestellten Personen mit in das Mittelalter einzuflechten, haben wir uns entschlossen diese fiktive Komturei auf der Reise zu erschaffen. Die Reisegemeinschaft kommt dabei der Einladung einer anderen Komturei des Lazarusordens nach, um einige Absprachen, Angelegenheiten sowie die medizinische Versorgung zwischen den beiden Komtureien zu tätigen. Dabei verbinden wir etwas, dass es in Deutschland so noch nicht gibt, eine Komturei des heiligen Lazarus zu Jeruslalem und die Medizin im Mittelalter mit einem eigenen Hospital/Feldlazarett.

Instrumentenkunde und deren Verwendung am Patienten

Dabei werden den Besuchern verschiedene medizinische Instrumente erklärt und ihre Verwendung am Patienten erläutert. Wir haben rund 60 verschiedene Instrumente aus allen Bereichen der Medizin. Alle Instrumente sind Repliken bzw. Sonderanfertigungen.

 

Kräuterlabor und Edelsteinkunde

Mit unserem Kräuterlabor und der Edelsteinkunde wollen wir den Besuchern die Medizin der Hildegard von Bingen mit ihrer faszinierenden Edelsteinkunde sowie die Kräuterkunde des Macer Floridus näher bringen. Wir zeigen eine Vielzahl von Kräutern und Edelsteinen, die wir anhand verschiedener Werke fachgerecht zu erläutern versuchen und deren Wirkung und Anwendung wir erklären.

 

Aderlass und Urinschau

Anhand von Urintafeln und Urinschaugläsern wird der Urin bestimmt, anschließend wird eine Diagnose gestellt und der Patient mit der Replik eines Aderlassmessers "zur Ader gelassen".

 

Schautafeln rund um Krankheiten und Anatomie

Wir haben viele Stiche die so manche Behandlung bildlich darstellen. Diese Zusammenstellung von Stichen und Bildern aus vielen historischen Büchern und Werken des Mittelalters und ebenfalls mit Angabe des Werkes und des Jahres im Hospital einsehbar.

Schauoperationen in unserem Hospital an vorbereiteten "Patienten"

Hierfür verwenden wir original Repliken der Instrumente die zur damaligen Zeit verwendet wurden. Unsere Schaubehandlungen reichen von der Entfernung eines Pfeiles im Brustkorb (mit einer Pfeilsonde und sonstigem Instru- mentarium um 1300) über das Vernähen und Schienen von offenen Knochenbrüchen bis zum Blasenschnitt (mit einer Replik eines Blasenschnittmessers um das Jahre 1320).

 

Die Pest - der schwarze Tod

Mit diesem eigenen "Programmpunkt" entführen wir die Besucher in das wohl dunkelste Kapitel des Mittelalters. Die Besucher werden anhand von historischen Schautafeln und Bildern/Stichen in die Behandlungsmethoden und den Übertragungsweg der Pest eingeführt, darüber hinaus wird die Ausrüstung eines Pestarztes sowie eines Flagellanten erläutert.

 

Bei allen oben genannten Punkten sind natürlich der Authentizität Grenzen gesetzt. So wird bei keiner Operation oder bei keiner Verletzung jemand wirklich "verletzt". Bei unseren Operationen verwenden wir "Interaktivwunden" aus dem Bereich des LARP, da wir niemand zumuten können sich "real" einen Pfeil aus dem Brustkorb operieren zu lassen. Daher bitten wir in diesem Punkt um Nachsicht und Verständnis, dass unsere Wunden nicht ganz "authentisch" sind und auch nie sein werden.

Nach oben

Weitere Informationen über das Mittelalter:
freshxxx.info newestxxx.pro newestxxx.info UploPorn.com (ul.to) - Download Porn HD K2porn.com (k2s.cc) - Download Free Porn from Keep2Share Download Porno HD from Rapidgator