Wallenstein Bettler

Die Heere der damaligen Zeit um 1630 begleitete immer eine Schar lichtscheues Gesindel. So folgte auch dem Wallensteinschem Heer eine Vielzahl von Bettlern und Gauklern, die sich mit nicht ganz einwandfreiem Lebenswandel über Wasser hielt. Sind Gaukler noch die Clowns des Heeres, so werden Bettler, gerade noch geduldet - den Soldaten steht immer vor Augen, dass Ihr Kriegsabenteuer einmal für sie ebenso ausgehen kann.

 

Die Wallenstein Bettler heut zu Tage betteln nicht mehr für ihren eigenen Lebensunterhalt, sondern für gemeinnützige Zwecke. Das während der Auftritte erbettelte Geld wird vollständig, für wohltätige Zwecke am jeweiligen Veranstaltungsort zur Verfügung gestellt.

 

Die Bettlergruppe besteht seit 1980 und hat zur Zeit circa 60 Mitglieder.

 

Regelmäßige Auftritte:

  • Wallensteinspiele Memmingen (alle vier Jahre),
  • Frunsbergfest Mindelheim (alle drei Jahre)

 

Mit dabei waren die Bettler

bei der:

  • 2000 Jahrfeier in Augsburg,
  • 900 Jahrfeier in Bad Grönenbach,
  • 700 Jahrfeier in Leutkirch

bei dem:

  • Historischer Markt in Pfronten,
  • Mittelalterliches Fest in Kisslegg,
  • Karthausenfest in Buxheim,
  • Historischer Bauer und Handwerkermarkt in Möhringen und
  • dem Historisches Fest in Isny

 

Veranstaltungstipp: Wallensteinspiele in Memmingen vom 27.07. - 03.08. 2008

 

2008 ist es endlich wieder soweit, in Memmingen finden die Wallensteinspiele statt. Beginnen werden sie am 27. Juli  mit dem Einzug Wallensteins. Das Spektakel endet eine Woche später am 03. August und natürlich sind die Wallenstein-Bettler mit von der Partie. Unter der Woche werden großes Lagerleben, tägliches Theater auf dem Marktplatz sowie Lager- und Reiterspiele geboten.

Klaus Dipre

Merianstraße 6

D-87700 Memmingen

Tel.: 0 83 31 / 7 37 61

Fax: 0 83 31 / 99 15 33

Mobil: 01 70 / 5 48 30 90

eMail: k.dipregmx.de

Internet: www.wallenstein-bettler.de

Nach oben

Weitere Informationen über das Mittelalter:
freshxxx.info newestxxx.pro newestxxx.info pornbbs.info pornbbs.org 123porn.me